top of page

OXYMEL - STÄRKUNG AUS ESSIG & HONIG

Der griechische begriff oxymel - übersetzt sauerhonig (oxy = sauer und méli = honig) - steht für eine medizinische tinktur aus honig und essig.

Seit 2500 Jahren ist Oxymel in der Weltmedizin und Arznei zu finden. Er besitzt zahlreiche positive Wirkungen auf den menschlichen Organismus und hilft in vielerlei Hinsicht:

  • stoffwechselanregend,

  • verdauungsfördernd,

  • entzündungshemmend,

  • desinfizierend

  • antibakteriell

  • mineralisierend

  • abschwellend

  • wundheilend

  • vitalisierend uvm.

Rezept:
Thymian-oxymel

Zutaten:

2 Handvoll Thymian

450g Honig

150g Apfelessig


Zubereitung:
  1. Thymianzweige zerkleinern, bei sehr dicken Zweigen die Blättchen ablösen, und im Mörser zu grobem Brei verarbeiten.

  2. Honig und Essig miteinander vermischen.

  3. Den Pflanzenbrei in Fläschchen/Gläschen füllen und mit der Honig-Essig-Mischung übergießen.

  4. 2-3 Wochen dunkel extrahieren, währenddessen immer wieder schütteln.

  5. Den Oxymel abseihen und in desinfizierte Fläschchen/Gläschen abfüllen.


Varianten:

Brennnessel-Oxymel:

Zur Entgiftung und Immunstärkung 3 EL Oxymel verdünnt mit einem Glas Wasser trinken.


Maiwipferl-Oxymel: Bei Husten und Erkältung verschafft er Linderung,


Lavendel-Oxymel: Wirkt beruhigend und entspannend.


Zitronenverbene-Oxymel:

Erfrischendes Getränk im Frühling und Sommer - 3 EL Oxymel mit Mineralwasser aufgießen und genießen.


Beitrag von Melanie Kos





bottom of page