top of page

VORFREUDE AUF DEN FRÜHLING

Anfang Februar kann man die ersten Frühlingsboten erblicken. Die Frühlings-Knotenblume (Leucojum vernum) wird auch Großes Schneeglöckchen genannt. Sie wachsen an feuchten, nährstoffreichen Böden.


Die gelben Blüten der Zaubernuss (Hamamelis) und der Winterlinge ( Eranthis hyemalis) bringen die ersten Farbtupfer in den noch winterlichen Garten. Diese Frühblüher erfreuen die Menschen und noch mehr die Insekten deren Nahrungsangebot um diese Zeit noch dürftig ist.



Die gelben Blüten des Winterjasmins (Lateinisch: Jasminum nudiflorum) erscheinen oftmals schon im Jänner, inmitten einer Schneedecke. Die Blüten sitzen einzeln an den noch kahlen, unbelaubten Zweigen des Vorjahres. Darauf bezieht sich der wissenschaftliche Artname nudriflorum, was "nacktblütig" bedeutet.



Der Winterschneeball oder Duftschneeball (Lateinisch: Viburnum farreri) ist ein attraktiver Winterblüher.


Das Kleine Schneeglöckchen (Lateinisch: Galantes nivalis) gehört zu den ersten Boten des Vorfrühlings und dient vielen Insekten als erste Energiequelle.

Comments


bottom of page